Schlagwort-Archive: Vorlage

Termine

Das Pfarrbüro ist donnerstags von 9-12 Uhr besetzt.. Sie können außerdem gerne mit Pfarrer Kuhnt einen Termin vereinbaren
Tel.: 06246/905015
Fax: 06246/257358
E-Mail: kirchengemeinde.eich@ekhn.de
oder: markus.kuhnt@ekhn.de

Pfarrer Kuhnt befindet sich vom 20.-24.Februar auf Konfirmandenfreizeit.

Donnerstag, 22. Februar
9 Uhr bis 12 Uhr Bürostunden
10 Uhr Krabbeltreff im Gemeindehaus
20 Uhr Posaunenchorprobe

Freitag, 23. Februar
19 Uhr Friedensgebet vor oder in der Kirche

Samstag, 24. Februar
16 Uhr Gottesdienst im Altenpflegezentrum Geriatrum

Sonntag, 25. Februar (Reminiszere)
10 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus, Pfr. Markus Kuhnt
10 Uhr Abendmahlgottesdienst in Alsheim, Prädikant Marco Schäfer
10 Uhr Gottesdienst in Gimbsheim, Vikar Benjamin Engel
10 Uhr Abendmahlgottesdienst in Hamm, Pfr.i.R. Jürgen Heigl

Donnerstag, 29. Februar
9 Uhr bis 12 Uhr Bürostunden
10 Uhr Krabbeltreff im Gemeindehaus
20 Uhr Posaunenchorprobe

Freitag, 1. März
19 Uhr Weltgebetstag der Frauen im Gemeindehaus. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Ökum. Frauenkreis herzlich zum gemütlichen Beisammensein, Reden und Genießen von landestypischen Speisen ein.

Samstag, 2. März
10-16 Uhr Konfi-Tag Süd in Eich

Sonntag, 3. März (Okuli)
Kein Gottesdienst in Eich. Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten in den Nachbargemeinden
10 Uhr Gottesdienst in Ibersheim
10 Uhr Gottesdienst in Mettenheim, Prädikant Marco Schäfer
10 Uhr Abendmahlgottesdienst in Rheindürkheim, Pfrin. Vanessa Bührmann

Pfarrer Kuhnt befindet sich bis 24. Februar auf Konfirmandenfreizeit. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Pfrin. Christina Groß in Gimbsheim, Tel. 06249/4829.

Mit allen guten Wüschen grüßt Sie herzlich auch im Namen des Kirchenvorstandes
Ihr Pfarrer Markus Kuhnt, Ihre Gemeindesekretärin Kerstin Fischer-Muth

Ein Hoffnungszeichen gegen Gewalt und Hass
„… durch das Band des Friedens“
Zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina

Die Gottesdienstordnungen für den Weltgebetstag am ersten Freitag im März haben lange Entstehungsgeschichten. In Deutschland war diese mit der Veröffentlichung der Liturgie im September 2023 zunächst abgeschlossen.

Angesichts der dramatischen Ereignisse in Israel und Palästina seit dem 7. Oktober hat das deutsche WGT-Komitee eine aktualisierte Version der Gottesdienstordnung erarbeitet und im Januar 2024 herausgegeben. Diese dient bundesweit als Grundlage für tausende von ökumenischen Gottesdiensten zum Weltgebetstag. „Angesichts von Gewalt, Hass und Krieg in Israel und Palästina ist der Weltgebetstag mit seinem diesjährigen biblischen Motto aus dem Brief an die Gemeinde in Ephesus ´…durch das Band des Friedens` so wichtig wie nie zuvor“, betont die evangelische Vorstandsvorsitzende des WGT, Brunhilde Raiser. „Der Terror der Hamas vom 7. Oktober jedoch und der Krieg in Gaza haben die Bereitschaft vieler Menschen in Deutschland weiter verringert, palästinensische Erfahrungen wahrzunehmen und gelten zu lassen. Die neuen Erläuterungen sollen dazu beitragen, die Worte der palästinensischen Christinnen trotz aller Spannungen hörbar zu machen.“

Am 1. März 2024 wollen Christ*innen weltweit mit den Frauen des palästinensischen Komitees beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung eines gerechten Friedens getan wird.

Schließen auch Sie sich über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg zusammen, um auf die Stimmen von Frauen aus Palästina und ihre Sehnsucht nach Frieden in der Region zu hören und sie zu teilen.

So kann der Weltgebetstag 2024 in dieser bedrückenden Zeit dazu beitragen, dass – gehalten durch das Band des Friedens – Verständigung, Versöhnung und Frieden eine Chance bekommen, in Israel und Palästina, im Nahen Osten und auch bei uns in Deutschland.

Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e. V.