Besuchsdienstkreis

Das ist der Besuchsdienstkreis unserer Kirchengemeinde:

Besuchsdienst: Was sind seine Aufgaben?
Wer gehört dazu?
Wann treffen sich seine Mitglieder?

 

 Besuchsdienstkreis unserer Kirchengemeinde

h.l.    Hilde Blum    Eckhard Blum    Pfarrer Markus Kuhnt
v.l.   Bärbel Wegner     Katharina Briem     Martha Frey    Hedwig Ochs     Klara Streckenbach
Nicht auf dem Bild sind Margot Feuffel und  Margot Vatter

Wir also machen die Geburtstagsbesuche – und das sind ganz schön viele;
im ersten und zweiten Quartal dieses Jahres werden es 119 Geburtstage sein.

Weil der Pfarrer das nicht alleine machen kann, haben wir uns diese  Arbeit aufgeteilt:

Pfarrer Kuhnt besucht die Gemeindeglieder zum 75., 80., 85. und 90.
Geburtstag. Bei runden Geburtstagen gibt es eine Urkunde. Vom 91. Geburtstag an kommt der Pfarrer  jedes Jahr. Zu allen anderen Geburtstagen, also ab dem 76. Lebensjahr, gratuliert der Besuchsdienstkreis im Auftrag der Kirchengemeinde. Als kleines Geschenk übergeben wir einen Geburtstagsbrief des Pfarrers und ein kleines Buch mit schönen Bildern und geistlichen Texten.
Um die Geburtstagsbesuche vorzubereiten, treffen wir uns vor Beginn eines jeden Quartals. Wir erhalten dann die Geburtstagliste, die die Pfarramtssekretärin Kerstin Fischer-Muth zusammengestellt hat. Danach verteilen wir die „Geburtstagskinder“ auf die Mitglieder des Besuchsdienstkreises.

Wer gerne dabei mitarbeiten möchte, kann sich im Pfarramt melden.
Wir würden uns sehr darüber freuen.

Für die Veröffentlichung der Geburtstags-Glückwünsche im „Giggel“ ist
Daniela Bonk zuständig.  Im „Giggel“werden alle Geburtstage ab dem 70. Lebensjahr genannt.
Wer gegen eine solche Veröffentlichung seines Geburtstages ist, möchte sich deshalb rechtzeitig im Pfarramt melden.