Archiv der Kategorie: Schaukasten

Beerdigungen unter Schutzbedingungen.


Im Falle einer Bestattung, gerade in den Herbst- und Wintermonaten, bitten wir die
Angehörigen, die Trauerfeier im engsten Familien- und Freundeskreis zu planen.

Die Trauerhalle steht nur den nächsten Familienangehörigen zur Verfügung und die Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Das gilt insbesondere beim Gang zum Grab.
Aufgrund der begrenzten Zahl von Gottesdienstbesuchern werden zur Zeit unsere Verstorbenen
nur im Stillen in die Fürbitte aufgenommen.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir die Angehörigen zu einem Gottesdienst einladen und der Verstorbenen gedenken.

Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Bild von Rob van der Meijden auf Pixabay

Pfarrer Kuhnt hat Urlaub

bis einschließlich 16. Oktober.
Die Kasualvertretung hat in dieser Zeit Pfarrerin Christina Groß aus Gimbsheim, Tel. 06249-4829.

Das Pfarramt ist
zu den üblichen Bürozeiten telefonisch oder per mail erreichbar

Schutzmaßnahmen

Stand 31.08.2020

Während der Corona-Krise können keine Taufen im Gemeindegottesdienst stattfinden. Aus diesem Grund werden wir gesonderte Taufgottesdienste anbieten. Bitte setzen Sie sich wegen einer Terminabsprache mit dem Pfarramt in Verbindung. Alle weiteren Gottesdienste entnehmen Sie bitte der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenblattes.

Der Kirchenvorstand ist sich in der Zeit der Gefährdung seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens und der „Nächsten“ bewusst. Ziel aller Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit Gottesdienste nicht zu Infektionsherden werden.

So gelten gelten weiterhin die bisherigen Abstands- und Hygieneregeln, wie das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Kirchraum untersagt. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter zum Sitznachbarn ist einzuhalten. Personen, die zu zwei Hausständen gehören, können zusammensitzen.

Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist erforderlich, kann jedoch am Platz abgenommen werden. Das Gemeindesingen unterbleibt; ebenso Chorgesang und Bläserchor.

Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird die Teilnahme nicht empfohlen. Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen werden nicht eingelassen. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) auszuweichen.

Verändert hat sich die Obergrenze der Teilnehmenden am Gottesdienst, die auf 50 Personen erhöht wurde. Eine vorherige Anmeldung ist nicht mehr erforderlich, jedoch werden weiterhin Anwesenheitslisten geführt.

Das Gemeindehaus steht nur in Ausnahmefällen kirchengemeindlichen und kirchlichen Gruppen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten sie über das Pfarramt.