Schlagwort-Archive: Gottesdienst

Sonntag, 10. Dezember (2. Advent)

Text zum Kopieren:

Monatsspruch Dezember 2023 Meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern. Lukas 2,30-31 Grafik: Wendt

Montag, 4. Dezember
19.30 Uhr Ev. Singkreis im Gemeindehaus

Mittwoch, 6. Dezember
14.30 Uhr Ev. Frauenhilfe im Gemeindehaus

Donnerstag, 7. Dezember
9 Uhr bis 12 Uhr Bürostunden
10 Uhr Krabbeltreff im Gemeindehaus
20 Uhr Posaunenchorprobe

Freitag, 8. Dezember
19 Uhr Friedensgebet vor oder in der Kirche

Samstag, 9. Dezember
10-16 Uhr Konfiblock Nord und Süd in Eich, Gemeindehaus
15 Uhr Ökum. Adventsandacht in Gimbsheim in der Kirche. Adventskantate „Machet die Tore weit“

Sonntag, 10. Dezember -2.Advent
Kein Gottesdienst in Eich
10:00 Uhr gemeinsamer adventlicher Gottesdienst im Nachbarschaftsraum in der Ev. Kirche Alsheim mit Pfarrerin Tina Groß und Gottesdienstteam

Gottesdienste im Ev. Gemeindehaus
Aus Energiesparmaßnahmen finden die Gottesdienste, wenn möglich, nun wieder im Gemeindehaus statt. Bitte beachten Sie die wöchentlichen Ankündigungen im Nachrichtenblatt.

Wochenspruch:
Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.
Lk 21,28b

Mit allen guten Wünschen grüßt Sie herzlich auch im Namen des Kirchenvorstandes
Ihr Pfarrer Markus Kuhnt, ihre Gemeindesekretärin Kerstin Fischer-Muth

Hoffnung auf Befreiung

Kopf einziehen und durch oder „Kopf hoch, wird schon wieder“ sagen wir – ein schwacher Trost. Wir sind meist sprachlos, wenn andere beschwert sind.

Gerade den Gebeugten und Niedergedrückten, den Zurückgewiesenen und Benachteiligten gilt die Frohe Botschaft: Haltet durch! Richtet euch auf, denn Gott sieht die Bedrängnis und hört das Klagen. Auch wenn es nicht so scheint: Wer auf Erlösung wartet, hofft nicht vergeblich. Wie der Frühling auf den harten Winter folgt und die Ernte auf die Saat, so wird der Sehnsucht nach Gott sein Kommen folgen. Darum: Kopf hoch, damit ihr ihn kommen seht. Der Zweite Advent spricht von einem kosmischen, umwälzenden Befreiungsgeschehen. Die Wiederkunft Jesu wird nicht unbemerkt bleiben. Sie wird uns erschrecken, aber nicht zum Fürchten sein. Wer beharrlich mit seiner kleinen Kraft nach Gott Ausschau hält, den wird er nicht enttäuschen.

Textquelle: https://www.kirchenjahr-evangelisch.de/