Gottesdienst 1. Advent

Sonntag, 29. November (1.Advent)
10 Uhr Gottesdienst



Während der Corona-Krise können keine Taufen im Gemeindegottesdienst stattfinden. Aus
diesem Grund werden wir gesonderte Taufgottesdienste anbieten. Bitte setzen Sie sich wegen
einer Terminabsprache mit dem Pfarramt in Verbindung. Alle weiteren Gottesdienste
entnehmen Sie bitte der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenblattes. Der Kirchenvorstand ist sich
in der Zeit der Gefährdung seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens und
der „Nächsten“ bewusst. Ziel aller Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren,
damit Gottesdienste nicht zu Infektionsherden werden. So gelten gelten weiterhin die
bisherigen Abstands- und Hygieneregeln, wie das Abstandsgebot. Körperkontakt und
physische Nähe bleiben im Kirchraum untersagt. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter
zum Sitznachbarn ist einzuhalten. Personen, die zu zwei Hausständen gehören, können
zusammensitzen. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist erforderlich, auch während
des Gottesdienstes.
Das Gemeindesingen unterbleibt; ebenso Chorgesang und Bläserchor.

Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird die Teilnahme nicht
empfohlen. Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen werden nicht eingelassen.
Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) auszuweichen.
Verändert hat sich die Obergrenze der Teilnehmenden am Gottesdienst, die auf 50 Personen
erhöht wurde. Eine vorherige Anmeldung ist nicht mehr erforderlich, jedoch werden
weiterhin Anwesenheitslisten geführt. Das Gemeindehaus steht nur in Ausnahmefällen
kirchengemeindlichen und kirchlichen Gruppen zur Verfügung. Weitere Informationen
erhalten sie über das Pfarramt.

Anders gesagt: ADVENT Advent heißt, zu träumen wagen: dass die Welt eine andere sein könnte. Dass einer Wege aus Licht ins Dunkle bahnt. Dass einer der Erde nicht den Krieg, sondern den Frieden erklärt, bis wir ihn endlich verstehen. Dass einer uns nicht verloren gibt, sondern uns aufsucht, jeden Menschen, auch dich und mich.

Tina Willms