Archiv der Kategorie: Gottesdienste

Letzter So. nach Epiphanias · 31.01.2021


Sonntag, 30. Januar

10 Uhr Gottesdienst in Eich

10 Uhr Gottesdienst in Gimbsheim

10 Uhr Gottesdienst in Hamm

Kein Gottesdienst in Rheindürkheim

Gottesdienstfreie Sonntage ab Januar 2022

Ab sofort gibt es in den Altrheingemeinden gottesdienstfreie Sonntage. An diesen Sonntagen finden abwechselnd immer in einer Nachbargemeinde Gottesdienste statt. Wenn Sie an den gottesdienstfreien Sonntagen den Gottesdienst in einer Nachbargemeinde besuchen und eine Mitfahrgelegenheit brauchen oder jemanden mit Ihrem Pkw mitnehmen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bis donnerstags im Pfarramt zu den üblichen Bürozeiten, wir werden dies dann organisieren.

Der helle Schein in der Dunkelheit

Es gibt Momente, in denen sehe ich völlig klar. Für einen Augenblick erscheint mir mein Leben wie von Licht bestrahlt, da weiß ich genau, wer ich bin und wohin ich gehe. Bergerfahrungen sind das, voller Überblick und Klarheit.

Von einem lichten Erlebnis spricht der letzte Sonntag nach Epiphanias. Auf einem Berg sehen die Jünger Jesus verklärt und erkennen: Dies ist Gottes Sohn. „Hier ist gut sein“ sagt Petrus. „Lass uns Hütten bauen.“ Von Gott ergriffen sind sie, wie Mose, den Gott aus dem Feuer anruft, und wie der Seher Johannes auf Patmos. Doch bei einem solchen Erlebnis kann niemand stehen bleiben. Jeder muss in den Alltag zurück, oft genug in das Leid. Aber alle nehmen den hellen Schein mit, der sie ermutigt, weiter in Gottes Licht zu leben.

Textquelle: https://www.kirchenjahr-evangelisch.de/

2G-Regel für Gottesdienste
Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln und die 2G-Regel.
Eine Teilnahme ist nur für Geimpfte, Genesene und Kinder bis 3 Monate nach Vollendung ihres 12.Lebensjahrs möglich. Ältere Kinder und Jugendliche können mit Schnelltest teilnehmen, Personen, die nicht geimpft werden können, nehmen mit ärztlichem Attest und Test teil. Vor jedem Gottesdienst wird der Negativnachweis (Nachweis der vollständigen Impfung oder der Genesung durch Impfheft, Zertifikat auf dem Handy oder Genesungsnachweises) kontrolliert, Personen ab 16 Jahren legen zusätzlich einen amtlichen Lichtbildausweis vor. Die 2G-Regel gilt auch für beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitenden, die am Gottesdienst teilnehmen. 
Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Kirchenraum untersagt. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter zum Sitznachbarn ist einzuhalten. Personen, die zu einem Hausstand gehören können zusammen sitzen. Das Tragen einer medizinischen Maske ist während des ganzen Gottesdienstes erforderlich. Das Gemeinde -singen mit Maske kann stattfinden; auf  Chorgesang und Bläserchor wird weiterhin verzichtet.
Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird die Teilnahme nicht empfohlen. Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen werden nicht eingelassen. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) oder auf Hausandachten auszuweichen. Am Eingang werden Anwesenheitslisten geführt, in die die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher eingetragen werden. Die Listen dienen ausschließlich dazu, mögliche Infektions-ketten nachverfolgen zu können. Sie werden nach einem Monat vernichtet und werden bis dahin unter Verschluss im Gemeindebüro verwahrt. Auch über die Luca-App können sich Gottesdienstbesucher einchecken. Die Daten werden auf Anforderung nur den Gesundheitsämtern weitergegeben. 

Wochenspruch:

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jes 60,2)

Mit allen guten Wünschen grüßt Sie herzlich auch im Namen des Kirchenvorstandes

Ihr Pfarrer Markus Kuhnt

Ihre Gemeindesekretärin Kerstin Fischer-Muth